Die Bundeskunsthalle in Bonn beschäftigt sich mit der Rolle, die Goethe und sein Werk in Vergangenheit und Gegenwart spielte und spielt. Gehört er auf den Müll der Weltgeschichte? Oder hat er uns heute noch etwas zu sagen?

Das Auktionshaus Christie’s versteigerte Luca Paciolis „Summa de Arithmetica“ für 1,215 Millionen US$. Die Versteigerung war Teil der Frühjahrsauktion von Büchern und Manuskripten einschließlich Americana.

In der Präsentationsreihe „Unsere Schönsten…“ setzt das Gutenberg-Museum in Mainz verborgene Schätze aus dem Depot in Szene. Bis Ende des Jahres 2019 sind dort prachtvolle Bilder-Bibeln zu sehen.

Predigten – gedruckt und handschriftlich notiert: Eine Fülle dieser kleinen Schriften werden zur Zeit abwechselnd im Basler Münster präsentiert. Die Themen reichen vom Aufruf zum Kreuzzug über das Basler Konzil bis hin zur Reformation.

Die Digitalisierung der deutschsprachigen und lateinischen Handschriften der Bibliotheca Palatina ist abgeschlossen. Die Realisierung des Großprojektes wurde durch die Manfred-Lautenschläger-Stiftung ermöglicht.

Mittelalterliche Handschriften, Drucke, Karten, Globen, Briefe und mehr finden Sie in der Ausstellungstrilogie „Gott, die Welt und Bayern“ in der Bayrischen Staatsbibliothek. Die Reihe wird nun im dritten Teil „Krieg und Frieden, Freud und Leid“ mit kartographischen sowie wissenschaftlichen Glanzstücken fortgesetzt.

Die Staatsbibliothek Bamberg stellt bis zum 28. September 2019 in der Ausstellung „Ein königliches Geschenk“ die ‚Bibliotheca Bipontina‘ aus. Zu sehen sind die reich verzierten Einbände und kunstvollen Buchillustrationen von Karl II. Augusts Büchersammlungen.

Um 1562 schrieb ein britischer Historiker eine Abhandlung darüber, was ein römischer Legionär verdient haben mag. Was dieses Buch über die Zeit, in der es entstand, sagt, rekonstruieren Andrew Burnett, Richard Simpson und Deborah Thorpe.

2017 waren 260 Bücher im Wert von über 2 Mio. Euro in Großbritannien gestohlen worden, darunter zentrale Werke von Galileo und Newton. Nun wurden die Diebe verhaftet. Es handelt sich um eine professionelle Bande.

Eine Auswahl von Leonardo da Vincis Notizen und Zeichnungen aus dem Codex Arundel wird bis zum 8. September 2019 erstmals in der British Library, London, ausgestellt. Die Ausstellung „A Mind in Motion“ findet anlässlich des 500. Todestags von Leonardo statt.

Goethe – Bildungsversatzstück oder Teil der deutschen Seele?

Die Bundeskunsthalle in Bonn beschäftigt sich mit der Rolle, die Goethe und sein Werk in Vergangenheit und Gegenwart spielte und spielt. Gehört er auf den Müll der Weltgeschichte? Oder hat er uns heute noch etwas zu sagen?

Summa de Arithmetica für 1,215 Millionen US$ versteigert

Das Auktionshaus Christie’s versteigerte Luca Paciolis „Summa de Arithmetica“ für 1,215 Millionen US$. Die Versteigerung war Teil der Frühjahrsauktion von Büchern und Manuskripten einschließlich Americana.

„Unsere Schönsten …“ Bilder-Biblen

In der Präsentationsreihe „Unsere Schönsten…“ setzt das Gutenberg-Museum in Mainz verborgene Schätze aus dem Depot in Szene. Bis Ende des Jahres 2019 sind dort prachtvolle Bilder-Bibeln zu sehen.

1000 Jahre Münsterpredigten

Predigten – gedruckt und handschriftlich notiert: Eine Fülle dieser kleinen Schriften werden zur Zeit abwechselnd im Basler Münster präsentiert. Die Themen reichen vom Aufruf zum Kreuzzug über das Basler Konzil bis hin zur Reformation.

Bibliotheca Palatina: Ein einmaliger Bücherschatz ist digital wiedervereint

Die Digitalisierung der deutschsprachigen und lateinischen Handschriften der Bibliotheca Palatina ist abgeschlossen. Die Realisierung des Großprojektes wurde durch die Manfred-Lautenschläger-Stiftung ermöglicht.

Krieg und Frieden, Freud und Leid in Bayern

Mittelalterliche Handschriften, Drucke, Karten, Globen, Briefe und mehr finden Sie in der Ausstellungstrilogie „Gott, die Welt und Bayern“ in der Bayrischen Staatsbibliothek. Die Reihe wird nun im dritten Teil „Krieg und Frieden, Freud und Leid“ mit kartographischen sowie wissenschaftlichen Glanzstücken fortgesetzt.

Ausstellung: Ein königliches Geschenk – die Bibliotheca Bipontina in Bamberg

Die Staatsbibliothek Bamberg stellt bis zum 28. September 2019 in der Ausstellung „Ein königliches Geschenk“ die ‚Bibliotheca Bipontina‘ aus. Zu sehen sind die reich verzierten Einbände und kunstvollen Buchillustrationen von Karl II. Augusts Büchersammlungen.

Über den Sold der römischen Fußsoldaten

Um 1562 schrieb ein britischer Historiker eine Abhandlung darüber, was ein römischer Legionär verdient haben mag. Was dieses Buch über die Zeit, in der es entstand, sagt, rekonstruieren Andrew Burnett, Richard Simpson und Deborah Thorpe.

Diebe bedeutender Bücher von Galileo und Newton verhaftet

2017 waren 260 Bücher im Wert von über 2 Mio. Euro in Großbritannien gestohlen worden, darunter zentrale Werke von Galileo und Newton. Nun wurden die Diebe verhaftet. Es handelt sich um eine professionelle Bande.

Leonardo da Vincis Notizbücher werden erstmals ausgestellt

Eine Auswahl von Leonardo da Vincis Notizen und Zeichnungen aus dem Codex Arundel wird bis zum 8. September 2019 erstmals in der British Library, London, ausgestellt. Die Ausstellung „A Mind in Motion“ findet anlässlich des 500. Todestags von Leonardo statt.