William Shakespeares First Folio wird bei Christie’s versteigert

Das englische Auktionshaus Christie’s wird William Shakespeares „Comedies, Histories, & Tragedies“ verauktionieren. Das Buch, das oft als First Folio bezeichnet wird, wird am 24. April 2020 im Rahmen der Exceptional Sales während der Classic Week bei Christie’s in New York angeboten. Die Schätzung: 4.000.000$–6.000.000$.

© Christie’s Images Limited 2019.

Das First Folio, die erste Gesamtausgabe aller Stücke Shakespeares, gilt nicht nur als eines der bedeutendsten Bücher der englischen Sprache, sondern auch der Weltliteratur. Schon zur Zeit der Erstausgabe wurde das Werk hoch gelobt und blieb über vier Jahrhunderte hinweg ein heiß begehrtes Meisterwerk. Nur sechs vollständige Ausgaben in privater Hand sind bekannt. Shakespeares First Folio wird für Mills College in Oakland, California verkauft.

Das First Folio wird vom 13.–19. Januar in London, vom 22.–27. Januar in New York, vom 17.–20. März in Hongkong, vom 1.–3. April in Peking und am 24. April wieder in New York zu sehen sein.

Ein Stück, dass wir ohne die First Folio wahrscheinlich nicht kennen würden: Macbeth. © Christie’s Images Limited 2019.

© Christie’s Images Limited 2019.

Herausgegeben wurde das Buch im Jahre 1623 von Shakespeares Freunden, den Schauspielern John Heminge und Henry Condell, die sich nach dem Tod des Schriftstellers zusammenschlossen, um diese Ausgabe seiner Werke zusammenzustellen. Das First Folio umfasst 36 Theaterstücke Shakespeares. 18 davon wären wohl für immer verloren gewesen, hätte es diese Ausgabe nicht gegeben – unter den geretteten Werken sind Macbeth, Was ihr wollt, Maß für Maß und Julius Caesar. Da sie Shakespeares Stücke erstmalig den Kategorien Komödie, Tragödie und Historie zuordneten, prägten Heminge und Condell in entscheidender Weise die Art, in der die Werke in aller Welt gelesen wurden und werden.

Die Größe des Buchs trug dazu bei, das kulturelle Ansehen von Shakespeare und dem Drama im Allgemeinen zu verbessern: Das Werk wurde im eindrucksvollen Folio-Format gedruckt, das zu dieser Zeit eigentlich der Bibel, theologischen und juristischen Werken vorbehalten war.

In dieser bemerkenswerten Auktion wird zum ersten Mal seit fast 20 Jahren eine vollständige Ausgabe des First Folio versteigert. Damit ist sie die seltene Gelegenheit für Sammler, eine gut erhaltene und vollständige Ausgabe dieses Monuments der Weltliteratur zu erwerben.

Ein Exemplar des First Folio, ausgestellt in der Folger Shakespeare Library in Washington D.C. Foto: Jessie Chapman / CC BY-SA 4.0.

Margaret Ford, zuständig für Bücher und Manuskripte bei Christie’s, meint dazu: „Eine First-Folio-Ausgabe von William Shakespeare zu betreuen, ist immer ein Privileg und – angesichts der immensen Bedeutung und des weltweiten Einflusses dieses Werks – sogar eine Erfahrung, die uns demütig stimmt. Diese Ausgabe ist besonders spannend: Sie ist eine der wenigen vollständigen Ausgaben, die sich seit jeher in privater Hand befunden haben, und zudem ist bekannt, dass sie einst dem großen Shakespeare-Experten Edmond Malone gehörte, der ihre Vollständigkeit schon vor 200 Jahren bestätigte.“

 

Was Sie sonst noch interessieren könnte:

Finden Sie heraus, was Christie’s sonst noch so zu bieten hat.

Wissen Sie, was Shakespeare mit seinen Stücken so verdiente? Wenn nicht: in der MünzenWoche gibt es einen Artikel dazu.

Haben Sie schon die skurrile Geschichte über William Irelands Shakespeare-Fälschungen gelesen?