Ein Blick in das Innere des „Ada-Evangeliars“

Die Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier zeigt bis einschließlich 22. Dezember 2019 eine der kostbarsten Handschriften aus der Hofschule Kaiser Karls des Großen: Das berühmte „Ada-Evangeliar“.

Diese seltene Gelegenheit sollten Liebhaber nicht versäumen!

Der Kodex enthält den ganz in Gold geschriebenen Text der vier Evangelien, prachtvolle Darstellungen der Evangelisten und Initialmalereien von höchstem Niveau.

Auf Anregung der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Frau Marie-Luise Dreyer, hat die Stadtbibliothek einen Antrag auf Aufnahme des „Ada-Evangeliars und der übrigen Handschriften aus der Hofschule Kaiser Karls des Großen“ in die Liste des UNESCO-Weltdokumentenerbes („Memory of the Word“) gestellt.

Das deutsche Nominierungskomitee der UNESCO hat auf seiner Sitzung vom 18. September 2019 den Antrag zur Weiterleitung an das internationale Komitee in Paris empfohlen.

Was Sie sonst noch interessieren könnte:

Die Stadtbibliothek Trier stellt das Ada-Evangeliar auch online vor.

Mehr über das Weltdokumentenerbe erfahren Sie auf der Seite der UNESCO.